NORM IST F!KTION #4/1


Plakataktion in Stuttgart vom 14.04. – 03.05.18
Standorte

 

Vernissage. Die Künstler*innen sind anwesend.
13.04.18 Schlossplatz, Stuttgart

 

 

NORM IST F!KTION #4/1 ist die erste Arbeit eines Zyklus aus Installationen und Performances im öffentlichen Raum zum Thema Stille und Anderssein. Es ist eine Plakataktion, die mit einer Vernissage eröffnet wird. Die Künstler*innen werden anwesend sein.

 

NAF nutzen den Stadtraum als Ausstellungsraum. Es dienen ihnen begehrte Werbeflächen, um ihre Arbeit zu zeigen. Auf Plakaten ist ein Doppelportrait von Hülsewig und Schrade mit einem Hund zu sehen. Wagenradkrägen schmücken die Hälse der beiden, ihre Oberkörper sind entblößt und sie scheinen den Betrachter*innen hinterher zu schauen. Inspiriert von der flämischen Portraitmalerei im 17. Jahrhundert, lassen NAF auf ihren Plakaten spielerisch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft optisch verschmelzen. Im Kontrast zu den manieriert gestalteten Gesichtern und Frisuren und den reinseidenen Halskrausen sind die Oberkörper von Hülsewig und Schrade behaart, der eine schwarz, der andere rötlich. Damit entziehen sie sich den ästhetischen Erwartungen an menschliche Körper, deren Merkmale von männlich und weiblich, deren Jugend und Makellosigkeit. Es ist durchaus eine schöne Abbildung der beiden, die mit herkömmlichen Sehgewohnheiten bricht und verstörend wirken kann.

Zu sehen ist ein Bild und ausdrücklich keine Reklame. Es gibt weder Hinweise auf Termine, Namen noch auf Orte. Gegen den Imperativ zu konsumieren, der im öffentlichen Raum fortwährend und dominant präsent ist, steht hier die Zweckfreiheit der Kunst. Es ist die erste, einer Reihe von künstlerischen Metamorphosen. Als Werbung getarnt, irritiert sie und wirft Fragen nach Ästhetik und Lebensformen jenseits normierter, jedoch willkürlicher Verhaltenscodes in unseren Städten auf.

 

 

 
„NORM IST F!KTION #4/1“, 2018, Vernissage, Schlossplatz Stuttgart

 

Stadtteil Standort
Mitte Büchsen-/Kronprinzstr.
Mitte Bolz-/Königstr.
Mitte Königstr. 1
Mitte Münz-/Sporerstr.
Mitte Wilhelmsbau-/Königstr.
Süd Marienplatz
Ost Ostendplatz
Bad Cannstatt Badstr./Wilhelmsbrücke
Bad Cannstatt Bahnhofstr. (Ecke Eisenbahnstr.)
Mühlhausen Aldinger-/Mönchfeldstr.
Neugereut Flamingoweg 22
Feuerbach Wilhelm-Geiger-Platz
Zuffenhausen Burgunderstr. 32
Stammheim Freihofplatz
Weilimdorf Löwenmarkt
Botnang Griegstr.
Rohracker Rohracker-/Dürrbachstr.
Rohr Schönbuch-/ Rathausstr.
Fasanenhof Kurt-Schuhmacher-Str./Sautterweg
Möhringen Filderbahnplatz
Möhringen Plieninger Straße 100 (SI-Centrum)
Degerloch Löffelstr. / Albplatz
Vaihingen Hauptstr. / Vaihinger Markt
Plieningen Filderhauptstr./Wollgrasweg
Plieningen Fruhwirtstr. / Uni Hohenheim
Plieningen Garbenstr. 30 (Uni Hohenheim)
Sillenbuch Kirchheimer Str. 69 / vor Liliencronapotheke
Heumaden Bockel-/Kirchheimstr.
Wangen Ulmer-/Geislingerstr.
Obertürkheim Göppinger Straße beim Bahnhof

 

 

 

Von und mit: Nana Hülsewig, Fender Schrade

 

Rede: Martina Grohmann
Musikeinlage: Rafi Martin

Historische Kostümteile: Nana Hülsewig
Maske: Nadja Werthmann
Hundetraining: Jutta Reiff
Foto: Regina Brocke
Grafik: Studio Panorama
Technik: Hanno Schupp
Produktionsleitung: Silinee Damsa-Ard
Ölgemälde: Mary Sherman

 

Eine Produktion von NAF in Kooperation mit:

Theater Rampe Stuttgart

 

Gefördert durch:

Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg
Landeshauptstadt Stuttgart

 

Mit freundlicher Unterstützung:
Diana Strnad
Alice Kögel
Indra Nauck
Mailo Schmidt
Rosa Brombacher
Sabrina Schray
Justyna Koeke