NORM IST F!KTION #4/3


Videoinstallation in Stuttgart vom 14.01. – 28.01.19
Standorte

 

Neujahrsempfang. Die Künstler*innen sind anwesend.
25.01.18 Althoff – Hotel am Schlossgarten, Stuttgart

 

TICKETS KAUFEN

 

 

NORM IST F!KTION #4 NAF werden als behaarte Musen auf den prominenten Video-Walls – am Pragsattel vom 24.01 bis 26.01.2019, am Flughafen und auf der Messe vom 14. bis 28.01.2019 erscheinen. Sie vermitteln diese Arbeit mit einem Neujahrsempfang im Althoff Hotel am Schlossgarten, mit Sekt und Kanapees. Zudem feiern sie die Übergabe des Ölgemäldes, das die amerikanische Künstlerin Mary Sherman von ihnen gemalt hat. NAFs langjährige Verbündete Franciska Zólyom, Kuratorin des Deutschen Pavillons 2019 der Venedig Biennale, und Martina Grohmann, Intendantin des Theater Rampe werden die Reden halten.

 

NORM IST F!KTION #4 ist Teil eines künstlerischen Konzepts, das NAF seit 2014 realisieren.

 

Aktuell erarbeiten die Künstler*innen einen Zyklus aus Ausstellungen und Performances im öffentlichen Raum zum Thema Stille und Anderssein. Auf Plakaten, Bannern und kurzen Videoclips ist ein Doppelportrait von Hülsewig und Schrade zu sehen. Inspiriert von der flämischen Portraitmalerei im 17. Jahrhundert, schmücken reinseidenen Halskrausen die Hälse der beiden, ihre Oberkörper sind behaart, der eine schwarz, der andere rötlich und sie scheinen den Betrachter*innen hinterher zu schauen. NAF entziehen sie sich den ästhetischen Erwartungen an menschliche Körper, deren Merkmale von männlich und weiblich, deren Jugend und Makellosigkeit. Sie geben weder Hinweise auf Termine, Namen noch auf Orte. Es ist keine Werbung. Gegen die Aufforderung zu konsumieren, die im öffentlichen Raum fortwährend präsent ist, steht hier die Zweckfreiheit der Kunst. NAF fragen nach Ästhetik und Lebensformen jenseits normierter Verhaltenscodes in unseren Städten.

 

Wem gehörte der öffentliche Raum vor der Übereignung an kapitalstarke Investor*innen – und welche Gegenordnungen lassen sich mit Hilfe welcher Mittel herstellen? Der Stadtraum ist voller überkommener Normen. Es ist Teil von NAFs künstlerischer Arbeit diese Räume zu besetzen, zu überschreiben und Platz zu schaffen für andere(s). Sie repräsentieren stellvertretend für all die, die sich an diesen Plätzen nicht wiederfinden. Dazu kapern sie diese Orte, bekommen sie geschenkt und nun haben sie sich weit über ihre Verhältnisse ins Althoff Hotel am Schlossgarten eingemietet. Nicht wie Spitzwegs „Der arme Poet“, nein, es geht nicht um Armut, es geht um Wertschätzung des Anderen und den Platz den wir ihm geben möchten.

 

Der Normalpreis dieser Veranstaltung beträgt 25,- €. Mit dem Unterstützer*innenbeitrag von 50,- € wird die Arbeit von NAF unterstützt.

 

Begrenztes Kartenkontingent.
JETZT TICKETS KAUFEN

 

Es gibt Sekt und Häppchen – inklusive!

 

 


„NORM IST F!KTION #4“, 2019, Recherche, Pragsattel Stuttgart

 

Stadtteil Standort
Mitte Werbevideowand am Pragsattel
Echterdingen Flughafen Stuttgart Übergang zur Messe

 

 

 

Von und mit: Nana Hülsewig, Fender Schrade

 

Kostüm: Nana Hülsewig
Musik: Fender Schrade
Produktionsleitung: Silinee Damsa-Ard

 

 

NEUJAHRSEMPFANG
Reden: Martina Grohmann, Franciska Zólyom
Reporter: Markus Pfalzgraf, Mary Sherman
Kamera: Timo Dannenhauer
Veranstaltungstechnik: Max Kirks

 

 

ÖLGEMÄLDE
Portraitmalerei: Mary Sherman
Fotographie: Regina Brocke
Maske: Nadja Werthmann
Hundetraining: Jutta Reiff
Grafik: Studio Panorama

 

 

WERBEVIDEOWAND
Kamera: Barbara von Woellwarth
Kamerassistenz: Tanja Meißner
Postproduktion: Lilli Thalgott
Styling: Alexander Becker

 

 

 

Eine Produktion von NAF in Kooperation mit:

Theater Rampe Stuttgart

 

Gefördert durch:

Innovationsfonds Kunst aus Mitteln des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Landeshauptstadt Stuttgart (Konzeptförderung)

 

Mit freundlicher Unterstützung:

Agentur Fohler
Akademie Schloss Solitude
NovaLux Multimedia SAGL