Norm ist F!ktion #1/2


Performance (5 min), Videoinstallation, HD (5 min)
2015

 

Es kommen nacheinander zwei Stadtbewohner_innen mit Gepäckstücken, sie suchen sich ein Plätzchen in der gläsernen Architektur einer Shoppingmall, breiten weißes Bettzeug aus, stellen sich den Wecker, legen sich hin, schließen die Augen und entspannen sich. Der Wecker klingelt nach drei Minuten, sie öffnen die Augen, packen alles wieder ein und verlassen ausgeruht die Shoppingmall.

In solchen „halböffentlichen“ Räumen kann man nicht einfach nur da sein, diese Räume produzieren bei Anwesenden das Bedürfnis den eignen Aufenthalt zu rechtfertigen. Die beiden Performer_innen denken vom Körper aus: Die persönlichen, menschlichen Bedürfnisse stehen im Kontrast zu der (Luxus-Kaufhaus-) Welt, deren bürgerlichen Werten und Codierungen und erschöpfenden Imperativ: Immer-in-Bewegung bleiben! Raum ist Ressource. Shopping ist eine Möglichkeit von vielen.

 

Konzept: NAF

Performance: Nana Hülsewig, Fender Schrade
Kostüme: Mona Kuschel
Viewpoint Training: Stela M. Katić
Set Photografie: Regina Brocke
Kamera und Schnitt: Anna Baranowski, Luise Schröder

 
Ein Produktion von NAF in Kooperation mit dem Theater Rampe Stuttgart, der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig und dem Künstlerhaus Stuttgart.

 

Gefördert von:
Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V.
aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.